kinderhospiz regenbogenland

seit einiger zeit bin ich auf der suche nach einer festen partnerschaft in sachen sozialem engagement. soll heissen: all unsere aktionen und spendengelder sollen einem verein hier in düsseldorf zu gute kommen.
so gibt es ja schon seit längerem mein angebot auf dem kinderzimmerportal, gegen eine spende von 200 € an eine wohltätige organisation kinderzimmer zu planen. alleine darüber kommen schon einige tausend euro pro jahr zusammen. dann schwebt mir vor, einen festen prozentsatz des jahresumsatzes – ich denke da so an etwas zwischen einem und zwei prozent – zu spenden. dazu kommen zeitlich befristete aktionen im geschäft oder aber auch im onlineshop. und zu guter letzt gibt es ja dann auch noch die möglichkeit von sachspenden – schöne kindermöbel oder/und accessoires.
bei meinen recherchen bin ich dann auch über das kinderhospiz regenbogenland gestolpert. ich muss gestehen, dass ich länger diesen ersten anruf vor mir hergeschoben habe, bzw. mich davor gedrückt habe. ist es doch ein thema, was auch für mich nicht sehr einfach ist.
aber dann kam der berühmte ruck …
vorgestern habe ich dort vorbeigeschaut – mit einem kloss im bauch – um mir das haus zeigen und das konzept erklären zu lassen.
auch heute noch bin ich beeindruckt – nicht nur wegen des themas – sondern vielmehr von der (schönen) atmosphäre, der professionalität und auch von der konsequenten umsetzung des konzeptes. das hört sich alles ein bisschen nach „allem und nichts“ an, aber beim nächsten eintrag über dies thema schreibe ich mehr – versprochen. in der zwischenzeit gilt: schauen sie einfach einmal virtuell vorbei:
zum hospiz
 

3 Kommentare zu “kinderhospiz regenbogenland

  1. Tach Chef,

    ich habe gerade Ihre Internetseite entdeckt und den Beitrag übers Rebola gelesen.
    Ihr Beitrag und die gesamte Internetseite ist so liebevoll und rührend, das ich als Kinderkrankenschwester und Mitarbeiterin im Pflegeteam Rebola froh und dankbar bin das wir Ihnen ein gutes Gefühl für die Sache geben konnten.
    Unsere Arbeit ist etwas ganz besonderes und mit harten Zahlen und Fakten nicht zu erklären. Unsere Arbeit muß man fühlen. Danke für Ihr Gefühl!

    Babette

  2. hallo babette,

    danke für ihren beitrag. ja – ich hatte ein sehr gutes gefühl und ich habe den kommentar sofort dazu genutzt den punkt „regenbogenland“ zuoberst auf den erledigungsstapel zu legen. ich denke wir werden anfang april im zuge unserer vergrösserung die erste aktion starten ….

    viele grüsse

    der chef

  3. Pingback: Christian Klaproth

Schreibe einen Kommentar zu oliver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis