neueröffnung

mittlerweile habe ich mich mit mir auf einen konkreten eröffnungstermin für den neuen internetladen geeinigt. april.
meine persönliche liste bzgl. anpassungen und änderungen wird schnell und zielsicher von andreas (ziethen) und peter (rother) von anzido abgearbeitet. alle  wünsche werden wunderbar umgesetzt und so geht es mit riesen schritten dem anfang entgegen. ehrlich gesagt ist jetzt auch langsam gut und ich fang`schon an nachts von dem zeug zu träumen. shopbetreiber wissen, was ich meine …
die hauptänderungen, wie die neue navigationsstruktur sind so gut wie fertig und muss noch von mir „befüllt“ werden. die neuen artikel sind auch schon fast alle drin und jetzt kommt noch ein bisschen fleissarbeit. alle titel und beschreibungen müssen noch für suchmaschinen angepasst und optimiert werden.  alte urls auf die neuen umgeleitet werden und noch an der ein oder anderen stellschraube gedreht werden.
inzwischen greift auch das phänomen, was wohl viele kreativ arbeitende kennen. am anfang noch wunderbar begeistert von den vielen, neuen ideen gegen ende dann wohl eher etwas gelangweilt und ernüchtert von den neuigkeiten, denen man sich dann letztendlich wochenlang und tagtäglich gestellt hat. das neue ist zur normalität geworden – auch oder gerade, weil es schwer ist nach so langer und intensiver arbeitsszeit die nötige distanz zu halten. aber egal – jeder anfang ist auch ein anfang – oder so ähnlich ….

3 Kommentare zu “neueröffnung

  1. …die spannung mag zwischendurch abfallen, neues mag normal werden, man träumt davon und manchmal will man zwei tage gar nichts davon sehen und hören (besonders im zeitraum der fleißarbeit), aber laß dich kurz erinnern: alles ist in dem moment vergessen, wenn es zum „show-down“ kommt. tag x rückt näher, die spannung steigt, letzte änderungen werden gemacht, alles wird durchgeklickt und nachgesehen, die letzten links werden geändert, ein blick auf die datenbank zeigt die arbeit der letzten monate und plötzlich ist es soweit. das neue design erscheint auf der alten adresse. aufgeregt klickt man alles zur kontrolle durch, schaut es sich immer wieder an, nun können es alle sehen…feierlaune wechselt sich mit gänsehaut ab…und mit spannung erwartet man die ersten kommentare. freut sich über die lohnenswerte arbeit und all die zeit davor ist wie vergessen.
    april erscheint dir noch weit, aber sooo weit ist es gar nicht mehr. Und wenn es soweit ist, dann stellt sich bestimmt auch die freude wieder ein, da bin ich mir ganz sicher 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis