kind und jugend

fast ein heimspiel – die letzte messe für diese saison in köln. sie hat sich in den letzten jahren wirklich gemausert und ist inzwischen relativ „schön“. man findet hin und wieder kleine exclusive hersteller, die sich dort hin wagen. anfänglich ein meer von kinderwagen, massenware aus dem asiatischen raum und mode, hat in den letzten jahren ein kleiner aber feiner wechsel stattgefunden.
der neuste trend in diesem jahr? messestände, wie eine festung bauen, damit man nichts von aussen sehen kann. dazu einen kleinen eingang mit ca. 1000 bewachungsdamen, die sich freundlich befehlend auf einen stürzen, sobald man sich näher als 5 m an den stand heranwagt. ohne karte, termin und einladung geht dann nichts mehr. das ist wohl der neue trend der offenheit dem kunden gegenüber. irgendwann wird es dann wohl nur noch messen ohne besucher geben. firmen, die dann nur noch für sich selbst ausstellen.
zum glück gibt es mittlwerweile immer gute alternativen, sodass man ebenso freundlich mit einem lächelndem „dann eben nicht“ weitergeht.

annette frank hat zwei wunderschöne, neue kollektionen und eine reihe neuer möbel vorgestellt. wirklich ganz wunderbar.
eine kleine aber feine neue firma, die wir uns mit überredungskunst und charme exclusiv für düsseldorf sichern konnten.
small world überraschte mit einer neuen babymöbelkollektion und wunderschönen neuen textillinien, die mir persönlich sehr gut gefallen.
dazu noch eine reihe von kleineren interessanten geschichten – die kataloge stapeln sich hier und nach jeder messe denkt man: „wir brauchen ein grösseres lager …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis