verlängerung der renovierung

nein – wir renovieren nicht für sie. und nein – wir verlängern nicht, weil es so erfolgreich war. im übrigen halte ich diese beiden aussagen für den grössten schwachsinn seit erfindung der werbebespruchung. aber das ist ein anderes thema.  die renovation erfolgte auf  wunschbefehl des vermieters. die verlängerung des umbaus übrigens auch. gestern stand plötzlich der hausmanager/meister und organisator in einer person in der tür und teilte uns quasi im vorbeigehen mit, dass die laufende renovierung jetzt erst einmal pause machen würde  und es nächste woche dienstag weiter gehen würde. also eine woche baustellenpause. unterm strich heisst das erst einmal – aus 10 tagen mach drei wochen. zahl drei bekomme eins oder so ähnlich. statt der geplanten 10 tage umbau und chaos jetzt drei wochen durcheinander und eingeschränkte möglichkeiten. es gibt momente da finde ich es fast schade nicht live vor ort zu sein und es direkt zu hören. dieser war so einer. und während ich noch darüber nachdachte, ob es vielleicht in düsseldorf eine chemiefabrik geben könnte, die vielleicht explodiert sei und hirnerweichende substanzen freigesetzt hätte, kam auch schon die nächste beste nachricht. im anschluss daran würde direkt die komplette passage renoviert. also noch einmal eine woche d`ran gehängt. und da ich nun um das beeindruckende organisationstalent der involvierten herrschaften weiss, wird aus dieser woche mndestens 2 wochen. so nach dem motto –  „kann uns ja egal sein. müssen ja schliesslich nur andere d`runter leiden, dass wir nichts auf die reihe kriegen.“  und die sache mit der passage ist wirklich übel, weil sie uns extrem einschränkt. das ist aber nicht der punkt. der ist vielmehr die unvorbereitete und unabgesprochene schaffung von tatsachen. sei es bei der eigenmächtigen verlängerung des  ladenumbaus als auch bei der renovation der passage. die tasache, dass ich in  diesem beitrag fast gänzlich auf die sonst fällige ironie verzichte, zeigt, dass ich dieses mal so richtig, richtig stinkig bin. schliesslich geht es hier nicht um einen kindergeburtstag im takka-tukka land, sondern um unseren laden, mit dem wir unter anderem unser geld verdienen. fortsetzung folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis