telekom II

inzwischen kenne ich sie alle – die mitarbeiter der telekom an der heissleine. und der leser kann sich an einem finger abzählen warum das so ist. mittlerweile beginnt jedes telefonat mit einem neuen mitarbeiter – falls ich den trotz aller wahrscheinlichkeitsrechnung noch nicht kennen sollte- mit meiner frage an ihn, ob er denn schon mal bei der firma bestellt hätte, bei der er da arbeitet. zugegeben – ein nicht ganz so optimaler gesprächseinstieg, um ein entspanntes telefonat einzuleiten. dennoch ist dieser frage eine bestimmte berechtigung nicht abzusprechen.
hier hatte ich den ersten streich beschrieben, der in wahrheit bereits der zweite war. wie dem auch sei. bei besagtem ersten, zweiten streich hatte ich die bestellung noch einmal neu getätigt, um die tage noch einmal nachzuhaken. was ich dann erlebte war quasi das deja vuvu, denn die erneut aufgegebene bestellung war schon wieder wech. sehr wahrscheinlich sitzt sie mit der ersten bestellung zusammen und lacht sich gerade darüber schlapp, dass es offensichtlich immer noch einen trottel gibt, die bei der telekom telefonanschlüsse bestellt. oder die beiden warten auf die nächste bestellung, die verschwindet, damit sie skat spielen können. die chancen stehen nicht schlecht – denn ich habe die bestellung noch einmal getätigt … per telefon … bei der telekom.

5 Kommentare zu “telekom II

  1. Hallo Oliver,

    schon mal versucht etwas bei der Telekom zu kündigen? Das funktioniert nämlich sehr sehr ähnlich 😉 Aber wenn du Glück hast und die Telekom so gut ist wie sie von sich behauptet, dann bekommst du jetzt vielleicht sogar 3 Anschlüsse.
    Wolle mer se reinlasse ? 🙂

  2. Dramen wie Ihres, werter Herr Beil, sind, unbenommen aller persönlichen Tragik, tagtäglich aufs Neue der Beweis, dass der Mensch unmöglich die Krone der Schöpfung sein kann.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  3. hallo thomas,

    darauf habe ich mich innerlich schon eingestellt – auf drei anschlüsse. und die dann wieder loszuwerden …

    lieber herr schoss,

    da haben sie wohl recht. aber immerhin, kann der mensch – krone hin oder her – wohl als einziges lebewesen telefonieren. wenn er denn einen anschluss hat.

    schöne grüsse

    oliver

  4. Lieber Herr Beil, vielleicht könnte ich Ihnen der Einfachheit halber auch noch meine Kundennummer geben, und Sie fragen einfach die identischen Fragen für mich mit? Oder wir wechseln uns ab? Ich bin ja dann einfach abgehauen an die Nordsee – letzte Info: „jetzt klappt alles ganz bestimmt“. Ich weiß aber, die Antwort auf meine Nachfrage pünktlich nächsten Dienstag (auf keinen Fall Montag) wird lauten: „Welcher Auftrag? Aber warten Sie, ich gebe schnell einen neuen ein. Neuanschlüsse dauern im Moment allerdings mindestens vier Wochen.“

  5. hallo frau dannhauer,

    ich drück`ihnen die daumen! und wenn sie es geschafft haben, können wir ja mal telefonieren – vorausgesetzt, wir haben bis dahin unseren anschluss.

    schöne grüsse

    oliver beil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis