renovierung

der vermieter unseres ladens will denselbigen neu machen. decke und boden. der technik, die sich über der decke versteckt hält, geht es an den kragen. die renovation soll dieses jahr stattfinden. gute seite – neuer laden. schlechte seite – 2 wochen eingeschränkter oder gar kein verkauf möglich sowie ein haufen arbeit. aber zum glück haben wir ja wirtschaftskrise, insofern fällt es nicht auf, wenn der laden dicht ist.
der grobe fahrplan sieht den september vor. so können wir uns zum weihnachtsgeschäft in neuen kleidern präsentieren. der umbau ist aber auch eine gelegenheit für uns, bzw. ein anlass eine umfangreiche neumachung anzudenken. lichtplanung, konzeption und einteilung, farbe etc, etc. so habe ich mich an meine wurzeln erinnert und mir ist schlagartig eingefallen, dass ich ja eigentlich innenarchitekt bin. nicht so schlechte voraussetzungen. ebenso habe ich einen alten studienfreund und trauzeugen in die pflicht genommen. und so stellt sich jetzt die frage, ob wir das ganze ding „umkrempeln“ oder alles so lassen, wie es ist – nur eben in frisch. wir sind jetzt in der planungphase und ich bin selber gespannt, was dabei herauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis