paypal zwischenbilanz

die neue zahlungsmöglichkeit ist jetzt seit einigen wochen installiert und die erste zwischenbilanz fällt eher mau aus. ich hatte es vorher hier schon im blog geäussert und dementsprechend nicht allzu hohe erwartungen in das projekt gesteckt. mentaltrainer werden jetzt sagen: „ja olli, kein wunder. schon mal was von selbsterfüllender prophezeiung gehört?“
aber ich denke einfach, dass unser sortiment und dementsprechend unsere zielgruppe keine beziehung zu dieser zahlart hat.
auffälig ist, dass die einkaufsbeträge, die mit paypal bezahlt werden sehr niedirg sind. während unser durchschnittlicher einkaufskorb zwischen 200€ und 250 € liegt, ist er bei paypalbestellungen so um die 50€. der gesamtanteil bei der anzahl der bestellungen liegt – wenn`s hochkommt – bei etwa 2 %. also von hundert leuten nutzen etwa 2 diese zahlart.
mal schauen, wie es weitergeht.

6 Kommentare zu “paypal zwischenbilanz

  1. Ich halte paypal für überbewertet, dies zeigt sich auch daran, dass ebay diese Zahlungsart nun derart pushen muss.
    ich habe auch ein paypal konto, das ich aber nur nutze, weil ein ausländischer Vertragspartner, von dem ich Geld kriege, das verlangt.
    Zum Bezahlen habe ich es noch nie verwendet.

  2. Hallo Herr Beil,

    das wundert mich nicht. Obwohl ich doch ein recht Onlineshopping affiner Mensch bin, breche ich Kaufprozesse ab wenn man nur per Paypal bezahlen kann. Mir geht dieses Tool extrem auf die Nerven. Meine alten Login-Daten von vor einigen Jahren fallen mir nicht mehr ein. Möchte ich ein neues Konto anlegen, erhalte ich die Fehlermeldung, dass Name, Emailadresse oder KK-Nummer bereits registriert seien, egal in welcher Variante man die Daten angibt. Die Zeit mich mit dem Paypal-Kundenservice, der Passwort-Neubeschaffung oder sonstigem zu beschäftigen habe ich ehrlich gesagt nicht. Dann kauf ich halt woanders.

    Ich wette, ich bin nicht die Einzige die diese Bezahlart so sehr liebt.

    Viele Grüße,
    Claudia Böttcher

  3. Hallo Oliver,

    das Erlebnis von Claudia hatte ich auch schon.
    Hab mir schon eine Liste mit Passwörtern und Zugangsdaten zu allen möglichen Internetseiten anlegen müssen und sie wird immer länger. Ich glaube auch die Leute sind es leid und haben auch mitlerweile Angst davor, überall ihre Daten hinterlassen zu müssen. Klar sollen leichtere Zahlungsmethoden den Interessenten dazu verführen schneller zu bestellen, aber wer etwas wirklich möchte und vor allem höherpreisige Artikel, der überweist auch gerne und lieber per ganz normaler Überweisung, also per Onlinebanking oder direkt bei „seiner“ Bank. Das gibt immer noch das Gefühl, dass man es (noch) in der Hand hat. Denke ich jedenfalls.

    Gruß, Thomas

  4. Hallo Oli,

    ich setzte PayPal schon einie Zeit ein hier bei mir. Ich bin von dem Tool ebenfalls nicht wirklich begeistert und auch eher ein Verfechter von PayPal (PainPal), aber meine Kunden nutzen es und wollen es, leider. Allerdings, wirst du sicherlich bei der ersten Beschwerde über PayPal sehen, was ich meine, und die kommt sicherlich. Allerdings würde ich mir in der Preisklasse in der du dich bewegst nicht trauen PayPal als Zahlungsart anzubieten, Respekt hierfür.

    Gruß Stefan

  5. mmhhhh es liegt definitiv am Kundenclientel Oli,

    bei mir ist Paypal aktuell an 2. Stelle hinter Rechnungskauf. Es sind nicht mal die Ausländer, sondern überwiegend die Deutschen, die Paypal nutzen. Zustimmen muß ich Dir beim Betrag – auch bei mir sind es überwiegend die Kleinbetragskunden (nicht verwunderlich, denn die Großsummen werden ja eher auf Rechnung bestellt – und auch bezahlt).
    Rausnehmen werde ich es auf keinen Fall, hatte bisher auch noch nicht einen einzigen „Rückzieher“.

  6. was ist hier denn los?

    hallo herbert,

    so in die richtung denke ich auch mittlerweile.

    hallo claudia & thomas,

    das mit den passwörtern ist ein prima thema, das hier auch schon auf der liste steht. fast täglich treiben mich die dinger in den wahnsinn. allerdings ist das hinterlassen von daten im netz wohl unumgänglich.

    hallo stefan,

    du weisst doch – den mutigen gehört die welt. aber du hast recht. aber ein testlauf ist es allemal wert.

    martina,

    was wieder einmal zeigt, wie produkt und kundenabhängig die unterschiedlichsten optionen sind. es gibt halt keine algemeingültigen regeln.

    schöne grüsse

    oliver

Schreibe einen Kommentar zu oliver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis