neue artikel

zur zeit quäle erquicke ich mich mit der neuen kollektion von annette frank herum. ca. 200 neue artikel warten darauf in den internetladen eingepflegt zu werden. da dachte ich mir, dass das vielleicht einmal ein anlass wäre zu erzählen, was alles dahinter steckt. im shop  sieht man ein paar hübsche bildchen und ein bisschen text. das kann doch nicht alles sein, was der chef so den ganzen tag macht.  ich habe gerade mal nachgeschaut – für jede neuen artikel, den man neu im onlineshop anlegt, gibt es ca. 80 einstell – und definitionsmöglichkeiten. wir nutzen nicht alle – zumindest ist dies von artikel zu artikel unterschiedlich. aber es bleiben ganz schön viele einstellungsmöglichkeiten übrig.
zunächst einmal muss das kind einen namen haben. dabei gilt es die balance zwischen originalbezeichnung und einer wohlwollenden prüfung durch der google zu finden. soll heissen – der titel des produktes muss sowohl für kunden als auch der google prägnant und verständlich sein.  wir leben in modernen zeiten. der artikel benötigt also auch eine eindeutige artikelnummer. die muss samt bezeichnung und anderen einstellungen ürigens auch in der warenwirtschaft definiert und hinterlegt sein. es folgen dinge, wie kurzbeschreibungen, die für die suchmaschinen auch von vorteil sein können. shopinterne suchbegriffe, die definiert werden, damit z.b. ein schaukelpferd vom kunden auch gefunden wird, obwohl ich es schaukeltier genannte habe. es folgt die zuordnung zum hersteller, der preis, evtl. alternative preise, wenn es um aktionen o.ä. geht. dazu kommt noch der ein oder andere kleinkram. eines der wichtigsten und aufwändigsten dinge, die jetzt folgen ist die zuordnung  jedes einzelnen artikels in bestimmte kategorien. das ist eine ziemliche ätzarbeit. jeder, der weiss, mit welchem shopsystem wir arbeiten, kann dem nachfühlen. teilweise sind die artikel 8 oder 9 kategorien zugeordnet. innerhalb der kategorien müssen die artikel zudem händisch sortiert werden und eine hauptkategorie muss definiert werden. das ist in sachen suchmaschine nicht unerheblich. gewichte, maße, mengeneinheiten, alternative templates, urls, versandkosten und evtl. abweichende mwst-sätze gehören auch zu den dingen, die man definieren kann. natürlich lässt sich das ganze auch zeitlich regeln. das müsste dann aber auch eingestellt werden. die lagerhaltung erfolgt weitesgehend automatisch. allerdings müssen die begleittexte bzgl. der lieferzeiten händisch eingegeben werden.  ein wichtiger punkt ist die zuordnung von attributen, eigenschaften und auswahllisten. da diese alle abweichen (können) ist das keine automatische arbeit. crosselling und zubehörartikel werden auch bestimmt. also dinge, die zueinander passen oder nötig und nützlich für das produkt sind. auch das erfolgt per hand.  jetzt kommt die bestimmung von varianten. also z.b. grösse oder farbe. jeder dieser varianten hat möglicherweise einen eigenen preis und vor allen dingen eine eigene artikelnummer.  jeder artikel benötigt zudem mindestens 3 bilder. oft sind es viel mehr. all diese fotos müssen natürlich einzeln bearbeitet werden. in unterschiedliche formate gebracht werden und evtl. aus grossen gesamtaufnahmen herausgearbeitet werden.  die bildbearbeitung nimmt einen grosses pensum in anspruch. alle fertigen bilder werden dann auf den server geladen. dazu kommen die fotos, die innerhalb der artikelbeschreibung auftauchen. diese werden per hand in den text eingefügt. nun werden noch die metaangaben definiert. der springende punkt für die suchmaschinenoptimierung. der beschreibende teil als auch der titel eines jeden produktes. ja – und das selbstverständlichste habe ich noch aussen vor gelassen. die arttikelbeschreibung. zu jedem artikel gibt es text. text, der zum kaufen animieren soll. der dem produkt gerecht wird und der zu guter letzt auch interessantes futter für die suchmaschinen darstellt. und vor allen dingen text, der erst gedacht und geschrieben werden muss.  bestimmt habe ich jetzt die hälfte vergesen. aber das war in kurzen worten die einrichtung eines artikels. von den kategorien habe ich noch gar nicht gesprochen. da kommt ähnliches auf einen zu. wenn das also alles erledigt ist, ist ein artikel fertig. und ich manchmal auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis