mülltransporte

neulich sind mir wieder einmal fotos von kunden unter die augen gekommen, die dokumentieren, wie die möbel durch die spedition bei ihnen abgeliefert wurden.  fussabdrücke auf den paketen in allen variationen und grössen sind da noch die harmlosere variante. erst hält man die dinge, die man da sieht für ein schlechten scherz und dann fragt man sich, ob der spedition noch alle tassen im schrank hat. die antwort auf die frage habe ich natürlich, denn sie lautet nein. eine andere antwort fehlt mir allerdings noch. warum machen die das? bzw. warum bieten sie keine verschrottungsdienste und mülltransporte an. das wäre authentisch und man wüsste vorher, was einen erwartet. das wäre immerhin eine offene karte.

5 Kommentare zu “mülltransporte

  1. Oh Oliver ,
    ich kann dich ja (in dem Fall *g*) so gut verstehen.
    Das ist Frust pur. Da verkauft man so schöne Dinge, die Kundin freut sich darauf und dann kommt nur Schrott an.
    Ich erinnere mich da noch sehr gut an die Zusammenarbeit mit einem Logistikunternehmen, deren Name mit I anfängt. Eines Tages bestellte eine Kundin ein traumhaft handgefertigtes und handbemaltes Kinderzimmer. Alles wurde wie immer dann sorgfältig verpackt. Die Vorfreude bei ihr war riesen groß, denn sie mußte 4 Monate auf die Möbel warten. Sie wollte mich gleich anrufen, wenn alles da ist. Das tat sie auch. Doch die Freude war dann plötzlich dahin. Viele der Teile waren mutwillig zerstört. Unter anderem hatte ich DIN4 Zettel auf die Möbelteile geklebt. Dort stand: „Bitte sei vorsichtig mit mir. Ich bin ein Teil eines wertvollen Kinderbettes und mein zukünftiger Eigentümer freut sich schon auf mich.“
    Soll ich dir sagen was die Kundin (sie war trotzdem voller Verständnis für uns) dazu sagte ? Sie erzählte, dass auf diesem Zettel ganz deutlich ein Fußabdruck zu sehen war.
    Und nun glaube nicht, dass das Logistikunternehmen für den Schaden aufgekommen ist. Im Gegenteil, man meinte alles wäre nicht sicher verpackt worden. Auf meine Frage wie es denn verpackt werden müßte, damit das Unternehmen im Schadensfall zahlt, bekam ich nach mehreren vergeblichen Anfragen lediglich frei übersetzt die Antwort „sicher“.
    Zum Glück hatten wir eine eigene Trasnportversicherung, die der Kundin 900 Euro Schadensausgleich zahlte ! Abhilfe schaffte da nur ein Speditionswechsel.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen – je billiger der Transport, desto größer die Gefahr, dass es schrottig ankommt. Und je kleiner und leichter das Paket, desto eher wird es geworfen. Der Kunde sollte schon wissen, dass die Höhe der Versandkosten (wenn sie nicht vom Händler subventioniert sind) u.a. eine Aussage darüber dastellen, wie gut es bei ihm ankommen kann. Und die schöne Nachricht – es gibt Speditionen die sind wirklich gut ! Man muß sie nur finden 😉
    Gruß, Thomas

  2. ich glaub ich steh im wald…

    fußabdrücke auf paketen, gestresste fahrer, die noch um 7 uhr abends klingeln und pakete abliefern. das alles klingt sehr danach, das dieses jahr die vorweihnachtszeit wegfällt und gleich die weihnachtszeit beginnt.

    oliver, mein vollstes mitgefühl, du bist nicht allein, auch wenn dir das grad nicht wirklich weiterhilft.

  3. Oh ja – das kenn ich. In unzähligen Varianten. Uns hat es auch eine lange Zeit, viele verärgerte Kunden (nicht alle sind so verständnisvoll) und Unmengen an Nerven gekostet bis die richtige Spedition gefunden war. Beschädigte Sendungen, die 83jährigen Mitbewohnern des Mehrfamilienhauses untergejubelt wurden, waren da noch die milde Variante. Umso begeisterter bin ich darüber, dass ich tatsächlich noch gefunden hatte was ich für unmöglich gehalten habe: eine zuverlässige, bezahlbare, schnelle, noch inhabergeführte Spedition. Man glaubt es kaum, aber seit wir mit dieser Firma arbeiten, hatten wir nie wieder einen Transportschaden. Sollten Sie die Kontaktdaten benötigen, können Sie sich gerne melden.

    Mitfühlende Grüße,
    Claudia Böttcher

  4. hallo bambi,

    danke für dein mitgefühl. helfen tut es in der tat nicht viel, aber es ist „gut“ zu wissen, dass es da draussen noch andere gibt.

    guten tag frau böttcher,

    das sind aber sehr gute neuigkeiten. natürlich bin ich ganz interessiert nach neuen und guten kontakten. ich werde mich diesbzgl. noch mal melden.

    herzliche grüsse

    oliver beil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis