hmrpf

manchmal hat die pflege eines onlineshops ja auch etwas von fliessbandarbeit. das ist zum beispiel der fall, wenn wieder einmal ein tapetenbuch vor der tür steht, bzw. die einstellung der produkte auf der todo liste. dann warten geschätzte achthundertneunundfünzig tapeten darauf von mir betextet, bebildert und in den shop eingestellt zu werden. da ich von natur aus bequem bin, setze ich den ein oder anderen gedanken zur arbeitsvermeidung bzw. zur optimierung ein. in diesem fall liegt es beispielsweise nahe textbausteine zu erstellen, die dann manuell in die achthundertneunundfünzig artikelbeschreibungen einkopiert werden und dann entsprechend ergänzt oder individualisiert werden. ich denke, dass keiner der achthundertneunundfünzig artikelbeschreibungen tapeten und bordüren ernsthaft beleidigt ist, wenn er kopiertechnisch mißbraucht wird.
ein problem wird es erst, wenn man merkt, dass sich ein kleiner tippfehler in den text eingeschlichen hat. richtig blöd wird es, wenn man das erst beim achthundertneunundfünzigsten artikel merkt.
ich überlege noch, was die moral der geschichte ist. zeitersparniss ist es jedenfalls nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis