gelegenheiten kann man nutzen

aus dem nichts fragte uns unser geschäftsnachbar – genauer gesagt geschäftsgegenüber, ob wir interesse an seinen beiden ladenlokalen hätten. umso mehr aus dem nichts, weil wir uns die tage vorher intensiv damit auseinandergesetzt hatten, dass wir dringend mehr platz benötigen würden und sogar ernsthaft einen komplettumzug in betracht gezogen hatten. wir sind in einer passage inmitten der karlstadt, die aus ursprünglich 5 einzelläden bestand. in dreien davon haben sich die kinder räume breit gemacht – sie sind alle miteinander verbunden. naja – unser nachbar fragte also, weil sie ihr geschäft schliessen würden, bzw. umziehen würden. das überlegen hat keine minute gedauert. zu 99 % werden wir zum ersten april auch die beiden fehlenden geschäfte anmieten. das bedeutet, dass die ganze passage bald „uns gehört“. ein wahrer luxus, weil wir dann über 200 quadratmeter plus die überdachte passagenfläche haben werden. wir werden unabhängig sein und können die gesamte fläche einheitlich gestalten und nutzen – auch für aktionen beispielsweise. zur zeit haben wir sogar die überlegung einen kleinen teil unterzuvermieten. ein shop-in-shop system. wir stehen da in verhandlung mit einem ziemlich exclusivem babygeschäft. klein und extrem fein. eine zusätzliche überlegung ist, die neuen ladenlokale in der anfangszeit – 1-2 wochen als eine art outlet zu nutzen. erstens wäre dies eine prima möglichkeit unser lager zu räumen und zweitens haben wir auf grund der kurzfristigkeit ein wenig mehr zeit zusätzliche firmen ausfindig zu machen. denn schliesslich wollen die neuen läden ja auch mit schönen möbeln bestückt werden – und das braucht ein wenig zeit.

4 Kommentare zu “gelegenheiten kann man nutzen

  1. lieber oliver,

    glueck ist geschick. das laeuft ja wirklich wie geschmiert bei euch. welch klasse chance euch da bietet! und wieder raum fuer 1000 und 1 idee.

    viel spass bei traeumen und raeumen
    wuenscht euch katalina

  2. hallo liebe katalina,

    danke für die netten wünsche!
    ja – im moment läuft es wirklich sehr gut, bzw. bieten sich viele gelegenheiten – und es geht noch weiter …
    allerdings steckt dahinter ein unglaublich hartes stück arbeit. so sind wir auf alle gelegenheiten vorbereitet, um sie zu nutzen.

    oliver

  3. Lieber Herr Beil,

    es freut mich riesig, dass sich ein solcher Kinderladen nicht nur durchsetzen, sondern sogar vergrößern kann. Das macht doch Mut für den Kampf gegen Kitsch und häßliche, unpraktische Kindersachen. Bleibt nur noch eine Frage: Wann gibts denn die erste Filiale in Bayern?

    Viel Spaß in dieser spannenden Zeit,
    Kathrin

  4. hallo kathrin,

    danke für das nette lob und den zuspruch.
    die meisten bestellungen haben wir mit abstand aus dem plz-bereich acht und neun. insofern wäre bayern ein gutes pflaster. mal schauen, was die zukunft bringt …

    viele grüsse

    oliver beil

Schreibe einen Kommentar zu Kathrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis