farbenfrohe vielfalt

wie die überschrift schon ganz richtig vermuten lässt, geht es in diesem beitrag um müll. nicht einfach das ganze. neben den fröhlichen bunten tonnenfarben in ihrer ganzen vielfalt, ist das thema an sich und per se auch nicht so einfach. ja fast schon regelrecht kompliziert. und dabei meine ich nicht einmal dosenpfand und ausgespülte joghurtbecher. irgendwo wird es mit sicherheit auch einen leerstuhl für müll geben.
inzwischen bin ich aber ganz gut informiert. unser neues lager muss ja irgendwie mülltechnisch auf den neusten stand gebracht werden. und so habe ich eine art fortbildung genossen.
also es gibt da die blaue, die gelbe, die rote, die graue, die braune und die grüne tonne. wenn man sich samstagsabend mit den nachbarn trifft, könnte man rein theoretisch auf der strasse eine art nachbarschaftsmülltonnenmenschärgeredichnicht spielen. natürlich würde das auch an den anderen tagen der woche funktionieren – mit dem mensch-ärgere-dich-nicht.
allerdings sollten sie schon leer sein, die tonnen. aber das ist das nächste leerstuhlthema, denn der leermachtermin bzw. die leermachwoche richtet sich nach einem auf die tonnen eingravierten zahlencode.
für uns relevant ist die blaue als auch die gelbe tonne. in die blaue kommt der ganze papierkram. organisiert die stadt und ist für lau. egal wieviel und egal wie oft. praktisch so eine art flatrateentmüllung. in das gelbe kommt plastik und konsorten. ist aber nicht ganz so einfach, denn wenn da kein grüner punkt d`rauf ist (hat nix mit der grünen tonne zu tun), dann ist da nicht mehr die stadt für zuständig, sondern ein privates entmüllungsunternehmen. und die wollen richtig zusätzliches geld. man kann trennen. also für packbänder, styropor, folie und den rest je eine extra tonne. hat den vorteil, dass es richtig billig ist und den nachteil, dass man zum einen den ganzen tag mit sortieren zu gange ist und zum anderen eine extra lagerhalle für die tonnen anmieten müsste. aber man hat auch die möglichkeit der „all inclusive“ tonne. da kann dann alles rein. hat aber den nachteil, dass es dementsprechend teuer ist.
alles in allem ganz schöner müll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis