carrerabahn

die königsalle ist leer, alle autos weggeräumt und mit leitplanken eingezäunt. wie eine riesige carrerabahn – zum spielen. morgen findet hier ein rennen der dtm (deutsche tourenwagen meisterschaft oder so ähnlich) statt. viele autos fahren im kreis, machen lärm und unzählige menschen schauen zu. ein riesiges spektakel. und wissen sie was? ich find`s gut. fast so gut, wie die alljährlichen skilanglaufrennen an der rheinpromenade. zwar kann man mich mit autorennen mindestens genauso jagen, wie mit golf oder unterwasserfederball, aber es ist eine spannende und experimentelle sache. mal etwas aus der reihe – ungewöhnlich und fast schon ein bisschen spektakulär.
kommen sie einfach mal vorbei und gucken den autos zu, wie sie auf der kö im kreis fahren …

4 Kommentare zu “carrerabahn

  1. Werter Herr Beil, Motorsport in jedweder Form wird mich in diesem Leben sicherlich nicht mehr faszinieren. Aber wenn in Düsseldorf Unterwasserfederball gespielt wird, das verspreche ich Ihnen, dann schau ich mir das an.
    Mit besten Wünschen für ein sonnigen Sonntag.
    Ihr Erdge Schoss

  2. lieber herr schoss,

    ich freue mich darauf. vielleicht können wir dann ein wenig plaudern, wenn sie hier in düsseldorf sind. das federballmatch werde ich mir zwar genauso wenig anschauen, wie das auto-im-kreis-fahren, aber nach dem sport werden wir noch genügend zeit haben.
    und übrigens, wir haben hier auch eine strasse mit nachbarn. sie sehen, düsseldorf ist immer eine reise wert.

    oliver beil

  3. Werter Herr Beil, das klingt verlockend. Vor einigen Jahren hatte ich Gelegenheit, die düsseldorfsche Gastfreundschaft kennen zu lernen, als ich voreilig ein Kölsch bestellte und der Kellner mich nicht umgehend massakrierte, was ich im Nachhinein immerhin bemerkenswert fand. Aber es lag wohl daran, dass er schon zur Mittagszeit so durch den Wind war, dass ihn selbst das nicht aus der Fasson bringen konnte. Was durchaus für jenes Plätzchen spricht.
    Ihr Erdge Schoss

  4. guten abend herr schoss,

    ich möchte jetzt zwar nicht weiter darauf eingehen, welcher (guter) grund dafür sprechen könnte, hier in düsseldorf ein glas schneewittchenpippi zu bestellen, aber ich kann ihnen versichern, dass der gemeine düsseldorfer sehr tolerant ist … meistens … oft …manchmal. aber nett ist er und fröhlich und unverklemmt und, und, und …

    ihr oliver beil aus düsseldorf

    p.s. war es eine wette? oder ein selbsterfahrungsseminar? oder eine mutprobe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis