trittbrettfahrer

die tage habe ich mal wieder unseren firmennamen bei google eingegeben, um zu schauen, welche seiten sich dort so auftun. interessant zu beobachten ist, dass immer mehr mitbewerber diesen begriff (kinderräume) für sich entdecken – auch beim schalten von anzeigen. aber mir geht es vor allen dingen um die verwendung in den diversen onlineshops. welche motivation steckt dahinter, wenn ein mitbewerber den begriff „kinder räume“ in seinem quelltext verwurstet und in seinem onlineshop auch kategorien so benennt? ist es ein versehen, oder trittbrettfahrerei? sicherlich ist „kinderräume“ ein allgemeiner begriff. aber wie sieht es aus, wenn onlineshops mit ähnlichem sortiment darauf zurückgreifen? oder dies erst seit kurzem tun? und wie steht es um darum, wenn das auch noch in der ausführung „kinder räume“ (getrennt) passiert? ich will hier gar nicht auf den rechtlichen grundlagen rumreiten. aber es gibt doch immer noch faktoren, wie fairness und anstand – oder? mir ist diese art der bauernschläue und trittbrettfahrerei zutiefst zuwider. ich finde es schlicht unanständig.
bauernschläue auch deswegen, weil es nicht (an)greifbar ist. man kann sich immer auf begrifflichkeiten zurückziehen. und damit meine ich nicht einmal unseren firmennamen. was teilweise unter anderen mitbewerbern zu beobachten ist, ist zum teil wirklich schon schamlos. gerade in unserem metier gibt es naturgemäss viele firmennamen, die allgemeine begriffe zum inhalt haben. es ist teilweise schon frech wie wieder andere diese begriffe zum eigenen vorteil nutzen – ganz offensichtlich. bedeutet im klartext: wenn jemand ein bestimmtes geschäft sucht, findet der suchende im index einen mitbewerber, der auf diesen namen optimiert hat. in meinen augen übelste trittbrettfahrerei, weil viel arbeit und auch geld dahinter steckt, sich in seinem markt einen bekannten namen zu machen.
nunja – bei uns hält es sich glücklicherweise noch in überschaubaren grenzen und meistens reicht auch eine freundliche mail, um sich zu einigen. das macht die ursprüngliche motivation aber nicht ehrenhafter …

4 Kommentare zu “trittbrettfahrer

  1. ihre seite ist wirklich schön, und daß andere leute ihre inhalte klauen natürlich nicht so schön. aber der begriff kinderräume ist ja nun wirklich nichts außergewöhnliches und daß dieser auf vielen seiten auftaucht liegt bestimmt nicht daran, daß sie ihn „erfunden“ haben. sondern vielleicht daran, daß er einem spontan in den sinn kommt wenn man auf der suche nach kinderzimmereinrichtungen ist…
    viele grüße und nochmal kompliment für die tolle seite!

  2. hallo ola,

    erst einmal danke für das lob – das höre ich natürlich gerne. das mit den kinderräumen ist sicherlich eine zweischneidige sache. und ich werde den kommentar nutzen mal einen eigenen beitrag darüber zu schreiben, um meine sichtweise etwas deutlicher zu machen.
    ich erinnere mich gut an diesen artikel, denn eigentlich hatte ich ganz jemanden anders im sinn und nur die kinderräume als einstieg genommen. denn einem mitbewerber geht es ähnlich – insoweit, dass er auch einen allgemeingültigen begriff als firmennamen hat und der durch ihn maßgeblich geprägt worden ist.

    schöne grüsse

    oliver beil

  3. Hallo Oliver,

    wie ich sehe hat sich Dein Geschäft prächtig entwickelt seit wir uns vor 2 Jahren bei Martina kennengelernt haben.

    Ich zolle Dir großen Respekt für die Konsequenz mit der Du Deine Ideen umsetzt.

    Tja, das kopieren ist unschön. Wir kämpfen auch stark damit. Bei uns ist es zum Glück nich der Firmenname. Der ist Markenrechtlich geschützt. Aber z.B. werden unsere Kategorien gnadenlos von inzwischen fast allen Wettbewerbern verwendet. Da werden sogar die ausgefallensten, und eigentlich unlogischen, Dinge übernommen. Wenn Voltus die Kategorie „Bodensteckdosen“ neben den Herstellern für Schaltermaterial hat, wird das wohl so richtig sein. Natürlich ist es richtig. Ich habe vor 2 Jahren erkannt das es kaum vernünftige Angebote für dieses Stichwort gibt und uns durch die Platzierung des Wortes an dieser Stelle einige Kunden verschafft. Leider funktioniert das kopieren auch noch. Der Umsatz in dieser Kategorie ist stark nach unten gegangen.

    Gruß und weiterhin viel Erfolg
    Michael

  4. hallo lieber michael,

    willkommen im blog und danke für deine netten worte.

    die kopierproblematik ist eine wirklich ärgerliche sache. und es fällt – zumindest mir – schwer das nicht allzu persönlich zu nehmen. oft ist beim endergebnis gar nicht erkenntlich welch langer entwicklungsprozess und gehrinschmalz hinter ideen, konzept und umsetzung steckt. fairerweise muss man aber sagen, dass es auch immer ein kleines bisschen stolz macht. denn schliesslich ist es auch immer eine anerkennung deiner arbeit, wenn geklaut wird.

    schöne grüsse und weiterhin gutes gelingen.

    oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis