auf und in einem karton geschrieben: schwedenkinderteppiche. familiensinn. bezahlfreund.

der eine oder die andere wird es ja mitbekommen haben: wir sind gerade umgezogen, mit büro und lager. dieser neuigkeitenbrief wird deshalb auf eine wellkartonwand gekritzelt. von innen! durch die griffschlitze (was für ein wort, sowas lernt man beim umziehen…) sieht man draußen:
schwedenkinderteppiche.
da kann man sich doch nur fragen: wie kommt das, mit den schweden und den schönen dingen? schönes land = schönes design? das wäre wohl zu kurz gedacht. wir sehen bei den neu ins sortiment aufgenommenen kinderteppichen vor allem: liebe. liebe zum detail, liebe zum skandinavischen design, zur materialgerechten verarbeitung und zu einer verantwortlichen produktion. und liebe zu kindern, die einen teppich mit autorennbahn bekommen. oder einen kreisrunden teppich mit käfern und schmetterlingen (sehen aus wie von den kindern selbst gemalt). falls sie hochwertiges design lieben, dann liegen diese teppiche bei ihnen richtig.
familiensinn
gibt es das noch? ein familienbetrieb macht schöne produkte inklusive design, handwerklicher produktion und vertrieb? gibts. bei uns. und was macht so ein familienbetrieb? genau: produkte mit familiensinn, vor allem für die kleinsten. im englischen gibt es ein unübertreffliches wort für diese produkte (und trotz unser bescheiden-undogmatischen bemühungen um schöne deutsche wörter sei es hier genannt): comforters. meint: bettdecken, deckchen, tücher, laken für betten, kinderwagen, babysitze, gitterbetten. für alle orte, an denen es weich, warm und kuschlig sein soll. familiensinn ist bei diesen artikeln übrigens durchaus auch im übertragenden sinn gemeint: der hersteller befolgt hohe ethische und ökologische ansprüche und engagiert sich für nachhaltige und verantwortungsvolle produktionsweisen.
bezahlfreund
wir und sie, wir haben jetzt, zunächst testweise (drum prüfe, wer sich ewig bindet…), einen gemeinsamen freund, einen bezahlfreund. er ist ziemlich weit rumgekommen und nennt sich deshalb „paypal“ („pay“ für bezahlen, „pal“ für kumpel, freund). mit anderen, ernsteren worten: wir bieten ihnen jetzt für einige zeit im internetladen eine neue bezahlmöglichkeit an, nämlich bezahlen mit hilfe von paypal. das bezahlen wird damit besonders einfach und sicher (selbstverständlich mit SSL verschlüsselt), ihre finanzdaten bleiben uns verborgen und paypal handelt gewissermaßen als besonders schneller treuhänder. wenn es ihnen und uns gefällt, behalten wir es bei, wir sind gespannt auf ihre rückmeldungen.

so, das wars mal wieder aus unserer kleinbuchstabenfabrik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis