lagerverkauf

am samstag haben wir unseren zweiten lagerverkauf gemeistert. wesentlich mehr leute als beim ersten mal – und zwar auf beiden seiten. zu viert haben wir uns dem gestellt, was da kam – und das war viel. was das erste mal intern noch als experiment deklariert war, ist jetzt schon eine feste einrichtung geworden – zumindest, was die wünsche unserer besucher und kunden angeht. immer mehr anrufer fragen danach und immer mehr mails kommen zu dem thema.  dieses mal haben wir sogar angefangen unsere hersteller gezielt nach ausverkaufsware zu fragen. also artikel und kollektionen, die auslaufen. und wir haben auch angefangen speziell für unser event einzukaufen. und wie ich das sehe, wird das auch immer mehr werden. sogar dem chef sein büro musste dieses mal daran glauben. ausgeräumt und vollgestellt. (besser als umgekehrt) aber wie so oft, werden wir auch bei diesen aktionen lernen und erfahrungen sammeln. und wir werden jedes mal kleine veränderungen vornehmen.  auch über grundsätzliche dinge müssen wir uns erst klar werden. beispielsweise wie oft wir unseren verkauf veranstalten. da gilt es eine gute mischung aus selbstverständlichkeit und „vergessen“ zu finden. oder die frage nach der ware. sollen wir extra für diese events einkaufen? oder sogar ware, die wir normalerweise nicht im sortiment haben? oder inwieweit die aktionen in unserem lager nutzen um kunden für den internetladen und/oder laden in düsseldorf zu gewinnen oder sollen wir hier konzeptionell ein zweites standbein aufbauen? alles ziemlich spannend und auch interessant.
momentan denken wir darüber nach vor dem weihnachtsgeschäft im november noch einmal die tore zu öffnen. mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis