glanzbilder

jetzt denken bestimmt alle der chef ist bekloppt geblieben. ist er nicht. er hat nur wehmütige gefühle in sich entdeckt, als er über die messe gehetzt ist. ein stand von oben bis unten voll mit glanzbildern und noch mehr glanzbildern. da war doch was? eben. mindestens täglich wurde einem vor hundertausend jahren ein poesiealbum unter die nase gahlten. verbunden mit der bitte dem befehl etwas sinniges hineinzuschreiben. unter den jungs der klasse entbrannte ein wahrer wettstreit um den klassenpoeten. mit dem ein oder anderen spruch konnte man so manches mädchen schon damals beeindrucken. was andere mit den lottozahlen gemacht haben, habe ich mit dem poesiealben gemacht. immer der gleiche satz. welchen verrate ich hier natürlich nicht, aber er war schon ziemlich cool.  es gab sogar den ein oder anderen jungen, der sich diesem „mädchenkram“ anschloss und stolzer besitzer eines poesiealbums war. (ich war`s nicht). und dort waren keine fussballerbildchen eingeklebt sondern zu bild gewordene blumen, schalmeien und gesang. ja ja – die poesiealben. wer hat da nicht diese ganzen glanzbildchen vor augen?
im übrigen glaubt man nicht, wie spannend soetwas sein kann. auf der messe habe ich mit dem firmeninhaber ein wenig über herstellung, geschichte und trends in diesem bereich geplaudert. es ist wirklich spannend. jedenfalls gibt es jetzt bei uns auch glanzbilder. ich finde sie im besten sinne total abgefahren und deswegen bin ich umso gespannter, ob die bilder auch gekauft werden oder ob sich mancher besucher sorgen um unseren geisteszustand macht.
hier gehts direkt zu den glanzbildern: klick

7 Kommentare zu “glanzbilder

  1. ich glaub ich steh im wald!

    das gibt es doch gar nicht…gerade vor kurzem habe ich mich mal im internet umgeschaut, ob es so etwas wohl noch geben mag. bei uns hießen sie einfach „tauschbilder“ und waren weniger in poesiealben zu finden, den zum einkleben waren sie viel zu wertvoll 🙂
    mein erstes klebealbum damals (und das „damals“ ist ja noch gar nicht sooo lange her)war von miss petticoat…
    aber diese tauschbilderzeit, bleibt schlichtweg unvergessen:)

  2. Lieber Herr Beil,

    ach wie schön … mir als melancholischer Nostalgikerin oder nostalgischer Melancholikerin (grüble gerade noch über dem Unterschied) gefällt natürlich so manches (durchaus nicht alles) Retro. In HH gibts die schon mindestens seit ich Mutter bin in den üblich verdächtigen Läden. Gerne in denen sich auch so das ganze Kleinserienhandgemachte und Skandinavische und Melaminlastige tummelt. Kaum ein Kindergeburtstagsgeschenk erreicht ohne dessen Verzierung den Empfänger.

    Sammelgefahr (kann man ja immer mal liegen haben). Bliebe höchstens noch die Frage: mit oder ohne Glitzer?

    Herzliche Grüße aus der Hauptstadt!

  3. Hi Oliver, ach ja diese guten alten Poesiealbume oder wie ich sie gerne genannt habe Poisonalbume. Man war ich da noch Jung als diese Teile überall im Umlauf waren. Heute gibts ja das Internet und eMail, da ist so eine Form des Sammels leider etwas in Vergessenheit geraten. Aber ich bin mir sicher, das auch ich irgendwann wieder mal in den Genuss eines solches kommen werden, oder besser meine Tocher vielleicht mal, aber bis dahin habe ich ja noch etwa 12 Jahr Zeit, ist ja erst 4 Monate geworden die kleine.
    Aber das wäre doch auch mal was, einen Shop für solche Albume zu machen (grübel).
    Nee aber die Sticker sind echt naja, anders ;-).
    Gruß Stefan

  4. hallo bambi,

    die zeit kommt wieder – ganz bestimmt. jetzt wo ich sie für mich wiederentdeckt habe.

    lieber herr schoss,

    meinen sie mich als messebesucher oder als klassenpoeten?

    hallo frau dannhauer,

    ihrer frage entnehme ich, dass sie eine fachfrau sind. prima.

    hallo stefan,

    sag bloss du warst der junge mit dem album?

    schöne grüsse

    oliver

  5. Bin so eben beim Stöbern auf dieser witzigen Seite gelandet. Nun möchte ich auch kurz ein wenig in der Vergangenheit schwelgen.
    Bin seid vielen Jahren eine fanatische Glanzbildersammlerin und Poesiealben sammeln ist sowieso meine grosse Leidenschaft. Somit kann ich alle so gut verstehen die auch in Nostalgie verfallen.
    Ich würde gerne mit noch mehr Menschen fachsimpeln, oder auch tauschen. Bin in der schönen Schweiz zu Hause.
    Vielleicht hat ja jemand Lust und Laune mit mir zu mailen? Würde sehr gerne noch mehr über die Glanzbilder Herstellung erfahren vielleicht habt Ihr noch alte Bücher Kataloge.
    Die sich in meiner Sammlung sicher gerne einreihen möchten.
    Ich grüsse alle jungebliebenen Nostalgiker/innen
    Eure Marion
    Grüezi aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis