die liebesblödigkeit

als grosser fan von wilhelm genazino ist natürlich auch oben genanntes buch nicht ungelesen an mir vorbeigekommen. genazino ist in meinen augen ein meister der leisen aber umso präziseren sprache. ein hauch melancholie gepaart mit hintergründigem witz und originellen wort- und satzschöpfungen, beschreibt er unspektakuläre alltäglichkeiten und beobachtungen mit einer fesselnden detailverliebtheit. eine bewundernswerte beobachtungsgabe, die ihn die kleinen dinge auf den punkt bringen lässt. der umschlag hat mich insofern neugierig gemacht, als dass hier von seinem „komischsten und handlungsintensivsten“ roman die rede ist. ein mann der zwei beziehungen pflegt und sich selbst langsam in die phase der entscheidung drängt, weil er den gedanken nicht ertragen kann, dass sich die beiden frauen an seinem krankenbett das erste mal treffen, wenn er erst einmal gebrechlich und schwach auf die hilfe von einer dieser beiden angewiesen ist.
ein wenig war ich enttäuscht, denn „abschaffel“ und „eine frau eine wohnung, ein roman“ finde ich um längen besser und scharfsinniger – insbesondere die romantriologie „abschaffel“. aber egal – „die liebesblödigkeit“ ist immer noch ein wundervolles buch, dass einen ironischen blick auf die ganz normalen absonderlichkeiten freigibt.

Die Liebesblödigkeit.  (bei amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis