wald und bäume

vor einiger zeit hatte ich hier über das problem „doppelter content“ geschrieben. die gelehrten streiten sich darüber, ob es denn eigentlich ein problem ist oder nicht. doppelter content bedeutet so viel, wie doppelte inhalte. und das, so die theorie, mag der google nicht. theorie hin, google her. es könnte sein, dass das irgendwann mal ein problem sein wird. und für diese eventualitäten möchte ich vorbereitet sein. bei der google ist man vor überrraschungen nämlich nicht sicher. erschwerend kommt dazu, dass bei der von uns eingesetzten software doppelter content ein kinderspiel ist. zum einen ist es selbstverschuldet, weil viele produkte in vielen kategorien vorkommen. zum anderen ist es aber auch eine zickerei der shopsoftware. das detailliert zu erläutern würde den ein oder anderen rahmen sprengen. nur soviel: ein und dasselbe produkt wird von der google unter unterschiedlichen urls gefunden. basta. und das bedeutet, dass es für der google doppelt bzw. mehrfach vorhanden ist. nun gibt es mittel und wege dem entgegenzuwirken. unter anderem die doppelten urls aus dem index rauszuschmeissen, bzw. rausschmeissen zu lassen. dazu muss man sie erst einmal rausfinden, was erst einmal eine ziemliche ****** arbeit ist. und dann muss man der google verbieten diese urls wieder aufzunehmen. man schreibt also auf einen zettel: lieber google, diese url darfst du nicht lesen. finger weg davon. das wird mit dem sogenannten „disallow“ attribut in der robot.txt gemacht. so weit so gut. leider kommen da schnell so einige zighundert eintragungen zustande. und wenn dann da zu viele bäume rumstehen, sieht man den wald nicht mehr. übersetzt heisst das soviel, dass man der google schon mal seiten verbietet, die eigentlich nicht verboten gehören. das wiederum heisst, dass seiten, die vorher in den suchergebnissen ganz gut gelistet waren, plötzlich ganz verschwunden sind. das ist dann nicht nur dumm, sondern sehr ärgerlich. glücklicherweise lässt sich das relativ schnell wieder rückgängig machen und der google ist da auch relativ gnädig. soll heissen – nach ein paar tagen/wochen ist das missgeschick wieder repariert. aber drauf kommen muss man eben erst mal. ich habe jedenfalls habe die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ich drauf komme – und zwar auf alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis