kleine brötchen backen

nichtsahnend ging ich gestern durch unseren laden, als mir plötzlich eine mitarbeiterin einen telefonhörer in die hand drückte. eigentlich dachte ich es sei einer von den zig verkäufern, die täglich anrufen. aber es war noch viel schlimmer: eine sehr erboste kundin – und zwar sehr erboste. und das schlimmste? sie war es zurecht. es ging zwar „nur“ um eine kleine rückerstattung eines zuviel bezahlten betrages, der von uns nicht geleistet wurde.  das schlimme daran, dass wir sie durch unsere passivität immer wieder in die situation gebracht haben, sich bei uns zu melden. sie hatte so schon so ziemlich alle mitarbeiter an der strippe, ohne, dass etwas geschah und zum schluss nun eben mich. ich konnte ihren ärger sehr gut verstehen, denn genau das bringt mich selber auch immer wieder zur weissglut, wenn ich als kunde gezwungen werde aktiv zu werden, damit etwas passiert, um etwas gerade zu biegen, das ich gar nicht zu verantworten habe.
ich war wohl zur falschen zeit am falschen ort, als ich das telefon in die hand bekam, aber es war wichtig solch eine situation zu erleben. aber es gibt mindestens einen, der sich noch mehr, als die anruferin geärgert hat – und das bin ich. es sind diese vermeidbaren kleinigkeiten, die arbeit und nur frustrationen zur folge haben und dazu noch extrem lästig sind.  sicherlich es gibt tausend gute und schlechte gründe, warum das passiert ist – denn extra tun wir so etwas nicht – trotzdem, es nervt und zwar gewaltig. mich ebenso, wie in diesem fall die kundin.
aber etwas gutes hat solch ein erlebnis eben auch – wir bekommen unsere defizite auf dem silbertablett serviert und wissen, woran wir arbeiten müssen – und diese erkenntnisse sind unbezahlbar. der kundin wird es in diesem speziellen fall nicht weiterhelfen, aber da lassen wir uns etwas einfallen. versprochen …
nachtrag: die nachforschung hat ergeben, dass die sache doch schon vor 10 tagen erledigt worden ist und beim kreditkartenunternehmen hängengeblieben ist. macht das grundsätzliche problem nicht besser, aber immerhin 10 tage weniger schlimm …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis